EEG-Umlage auf Eigenverbrauch

EEG-Umlage-auf-EigenstromerzeugungDas Bundeskabinett hat bekanntlich mit dem Eckpunktepapier von Minister Gabriel den Weg vorgezeigt, wie die Energiewende auf höchstens halbe Geschwindigkeit abgebremst werden soll. Der Ausbau der Photovoltaik, der im letzten Jahr bereits um rund 55% Zubauleistung zurückgegangen ist soll um ein weiteres Drittel eingebremst werden. Der Umsatz der Branche soll also nach dem Einbruch auf ein Drittel nochmals gekürzt werden. Es ist also nicht verwunderlich, dass nach den 50.000 – 70.000 Beschäftigten in der Branche, die während Schwarz-Gelb ihren Job in der PV-Branche verloren haben noch weitere zehntausende Beschäftige in Job verlieren werden.

Zubau im Bereich der PV ist mit den Einspeisetarifen nach EEG schon heute meist nicht wirtschaftlich. Lediglich im Bereich des Eigenstromverbrauchs gibt es ein kleines Hoffnungs-Pflänzchen, das die Regierung jetzt beschneidet. Nachfolgend aus der Kabinettsvorlage die Originalzahlen – mit einem kleinen Kommentar (zum Vergrößern bitte anklicken!).

Der volle Text der Kabinettsvorlage inkl. Anhang ist angehängt: Kabinettvorlage_1809119

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , ,