Rekord: Erneuerbarer Strom deckt 74% des Verbrauchs

Ein neuer Rekord!

Agora_140412-140513

Stromerzeugung und -Verbrauch nach Energieträgern im April 2014.

Wie Daten von Agora Energiewende  zeigen, speisten am Sonntag die erneuerbaren Energieträger zwischen 12 und 13 Uhr durchschnittlich 43,54 Gigawatt (GW) Leistung ins Netz. Damit deckten sie knapp 74 Prozent des Bedarfs ab.

In der Grafik schön zu sehen: Jeden Morgen geht die Sonne (gelb) auf, jeden Abend geht sie wieder unter. Genau wie bei den Menschen: morgens stehen sie auf und gehen zur Arbeit (und verbrauchen mehr Energie), nachts schlafen sie und brauchen weniger Energie. Spaß beiseite: Solarenergie und Lastgang des Verbrauchs passen gut zueinander, dies erleichtert auch die Auslegung von Kurzzeit-Stromspeichern, die jeweils für die nächste Nacht Strom vorhalten. Bei Windkraft ist das nicht so einfach! Aber auch dort gilt: mittels Wetterbericht kann man den Windertrag des nächsten Tages gut vorhersagen.

Weitere Details im Beitrag von Telepolis / Heise.

Getagged mit: , , , , , , , , , ,