Meinung zur Elektromobilitätsquote

Laut eines Berichts in electrive.net vom 16.8.2017 wird eine E-Auto-Quote in der EU „zunehmend wahrscheinlich“.

„Entschieden sei zwar noch nichts, doch es sei von möglichen Zielvorgaben in Höhe von zehn bis 15 Prozent für das Jahr 2025 und von 25 bis 30 Prozent für 2030 die Rede.“

Die Zahlen der EU-Kommission sind interessant: während für 2025 ein Ziel von 10 – 15 Prozent als untere Zielmarke vielleicht noch akzeptabel wäre, so würde ein Ziel von 25 – 30 Prozent für 2030 ein enorm gebremstes Wachstum ab 2025 bedeuten. Warum? Bei logistischem Wachstum von 50% (initial) würde im Jahr 2030 die Elektroquote bei über 55% liegen, wie die nachfolgende Grafik zeigt:

Um die Paris-Ziele auch im Verkehrsbereich zu erreichen ist ein nur etwas größeres, aber konstantes Wachstumsziel im Bereich der Elektromobilität erforderlich. Bei einem anfänglichen Marktwachstum von 75% (für die nächsten 10 – 15 Jahre) werden bereits um das Jahr 2030 fast nur noch Elektrofahrzeuge verkauft.

Dies erscheint aus unserer Sicht erstrebenswert!

 

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*