Klimaschutzgesetz ignoriert Parisabkommen

Das Klimaschutzgesetz läßt im Zeitraum von 2020 bis 2030 größere „zulässige Jahresemissionsmengen“ zu, als Deutschland zur Erreichung des Parisabkommens zustehen. Das gesamte Emissionsbudget Deutschlands liegt – bei gerechter Verteilung – bei ca. 6.500 Mio. Tonnen bis 2050. Die im Bundesklima“schutz“gesetz als „zulässig“ erklärten Emissionen überschreiten diese Menge bereits 2028. Deutschland wird – sofern das Klimaschutzgesetz überhaupt eingehalten wird – etwa doppelt so viel CO2 emittieren wie seinem gerechten Anteil entsprechen würde.

Deutschland ist mit diesem Bundesklimaschutzgesetz KEIN Vorbild, sondern eine Schande.

Wir könnten viel mehr, und es wäre auch besser für uns!

Anbei die Berechnungsdateien, die gerne verwendet und weiterentwickelt werden dürfen! http://sonnenkraft-freising.de/wp-content/uploads/SKF_Klimaschutzgesetz_CO2-Mengen_191010aho.xlsx

Tagged with:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .